pax christi: Trump tritt Völkerrecht mit Füßen

  Berlin, 12.05.2018   Jerusalem: Trump tritt Völkerrecht mit Füßen pax christi zum Umzug der US-amerikanischen Botschaft nach Jerusalem   Die pax christi-Kommission Nahost verurteilt den für den 14. Mai 2018 angekündigten Umzug der US-amerikanischen Botschaft und die damit verbundene Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels durch die USA auf das Schärfste. Die US-amerikanische Regierung verletzt mit diesen Entscheidungen internationales Recht und legitimiert anhaltende ... weiterlesen

70 Jahre Staat Israel – 70 Jahre Krieg

Am 14. Mai 1948, ein halbes Jahr nach dem Teilungsbeschluss der UNO für Palästina, wurde in Tel Aviv der Staat Israel proklamiert. Er brachte für Jüdinnen und Juden die lange ersehnte Heimstätte in Palästina, für die dort lebenden Palästinenser*innen jedoch die Katastrophe der Flucht und Vertreibung, die bis heute andauert. Denn Israel machte keine Anstrengungen, zu einer Verständigung mit der einheimischen arabischen Bevölkerung, sondern schloss eine Rückkehr der Geflüchteten oder deren ... weiterlesen

Palästina und Israel: Studienreise (BIB-Reise)

Im Oktober bietet Nitrit Sommerfeld wieder eine Reise nach Palästina und Israel an und möchte Ihnen/Euch hier erste Informationen zukommen lassen. Diesmal bietet sie zwei verschiedene Gruppen an.   Über ihre Reisen schreibt Nitrit Sommerfeld: Nachdem ich die meiste Zeit meines Lebens in Deutschland verbracht habe, habe ich von 2007 bis 2009 mit meiner Familie in Israel gelebt. Seither ist es mir ein Bedürfnis, Menschen in diese Region zu begleiten und ihnen all die Realitäten zu zeigen, ... weiterlesen

Palästina und Israel: Begegnungsreise (BIB-Reise)

Im Oktober bietet Nirit Sommerfeld wieder eine Reise nach Palästina und Israel an und möchte Ihnen/Euch hier erste Informationen zukommen lassen. Diesmal bietet sie zwei verschiedene Gruppen an.   Über ihre Reisen schreibt Nirit Sommerfeld: Nachdem ich die meiste Zeit meines Lebens in Deutschland verbracht habe, habe ich von 2007 bis 2009 mit meiner Familie in Israel gelebt. Seither ist es mir ein Bedürfnis, Menschen in diese Region zu begleiten und ihnen all die Realitäten zu zeigen, ... weiterlesen

Israel, Palästina und Jordanien: Begegnungsreise vom 12. – 22. November 2018

Diesseits und jenseits des Jordans - Diese Reise verlässt immer wieder die „übliche“ Touristikroute und bietet den Reisegästen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und den vielleicht schon bekannten Blick auf die Menschen dieser Region, deren Probleme, Eigenarten und der besonderen religiösen Traditionen, zu erweitern. Der Besuch im benachbarten Königreich Jordanien vermittelt darüber hinaus Einblicke in die aktuelle syrische Flüchtlingsproblematik. Sehenswerte Orte und kulturelle Schätze ... weiterlesen

ICAHD Solidaritätscamp 21. – 31. Oktober 2018

ICAHD, das israelische Komitee gegen Hauszerstörungen führt vom 21.-31.  Oktober ein Solidaritätscamp durch: Olivenernte, Bau eines Gemeinschaftszentrums, politische Bildung. Kosten: 1060 Euro (ohne Flug). Die Umgangssprache ist englisch. Infos unter: http://icahd.de/aktivitaten/wiederaufbaucamps/ INTERNATIONALS ARE INVITED TO JOIN OUR OCTOBER 2018 CAMP BUILD, HARVEST, LEARN 21 – 31 October 2018 Olive Picking and Study Camp Join with Palestinians and Israelis in a powerful ... weiterlesen

Terminliste 2018 – Veranstaltungen zu Palästina und Israel

Auf der letzten Mitgliederversammlung von KoPI wurde verabredet, dass wir die geplanten Veranstaltungstermine in 2018 zusammentragen. Jetzt ist die Liste fertig gestellt und wird laufend aktualisiert. Sie enthält sowohl Konferenzen, Ausstellungen, Mahnwachen, Filmvorführungen, Lesungen und Vorträge als auch eine Kundgebung zu 70 Jahren Nakba, ein Podium auf dem Katholikentag und ein Theaterstück. Gerne können weitere Termine bei einer aktualisierten Liste berücksichtigt werden. Wir freuen ... weiterlesen

Extralegale Hinrichtungen durch israelische Truppen – kein Thema für die deutsche Regierung? – Presseerklärung des KoPI-SprecherInnenkreises

Mit Betroffenheit haben die Sprecher von KoPI, dem Deutschen Koordinationskreis Palästina Israel für ein Ende der Besatzung und einen gerechten Frieden , die Erschießung von 17 wehrlosen palästinensischen Jugendlichen und die Verletzung von über 1400 weiteren Demonstrationsteilnehmer*innen am vergangenen Karfreitag aufgenommen. Der Protest von zehntausenden Bewohnern der völkerrechtswidrig belagerten Enklave Gaza am „Tag den Bodens“ wurde durch die israelische Armee ein weiteres Mal ... weiterlesen

Palästinensische Frauen protestieren am Vortag des Internationalen Frauentags

Tausende palästinensischer Frauen sind zum Internationalen Frauentag auf die Straße gegangen, um Licht in die Frage der inhaftierten Frauen zu bringen, denen ihre Grundrechte genommen wurden. Die Demonstrationen fanden in mehreren Gebieten des Gazastreifens statt und trafen sich schließlich vor dem Büro der Vereinten Nationen. Frauen trugen Transparente und forderten ihr Recht auf Arbeit, Gesundheitsversorgung und Bildung und forderten eine Verbesserung der Wirtschaft des Landes. Derzeit ... weiterlesen

Wer profitiert davon, Gaza am Rand einer humanitären Katastrophe zu halten?

Shir Hever - 02.03.2018 - Gaza am Rande des Kollapses zu halten, läßt internationale humanitäre Hilfsgelder genau dorthin fließen, wo es israelischen Interessen dient. Gaza am Rande des Kollapses zu halten, läßt internationale humanitäre Hilfsgelder genau dorthin fließen, wo es israelischen Interessen dient. "Der Gazastreifen steht an Rand einer humanitären Krise." Klingt vertraut? Wir hören vom bevorstehenden Kollaps von Gazas Trinkwasser-, Abwasser-, Gesundheitssystem und der Stromversorgung ... weiterlesen
Veröffentlicht unter Gaza