Was wir über Kinder in militärischer Haft wissen sollten

Khaled Quzmar, Defense for Children International: Was wir über Kinder in militärischer Haft  wissen sollten: Jeden Tag steuern unsere Anwälte auf die Militärgerichte zu und dienen als einzige Verteidigung zwischen palästinensischen Kindern und dem vollen Stoß eines israelischen Militärgerichts-System, das eine 99Prozentige Verurteilungsrate für die Palästinenser hat. Israel ist das einzige Land der Welt, das Kinder strafrechtlich verfolgt und in militärischen Gerichten verurteilt und ... weiterlesen

Jürgen Todenhöfer – Liebe Freunde, wenn Deutsche beim Thema Antisemitismus mit dem Finger auf Muslime zeigen, wird mir schlecht

Jürgen Todenhöfer - Liebe Freunde, wenn Deutsche beim Thema Antisemitismus mit dem Finger auf Muslime zeigen, wird mir schlecht. Es waren deutsche ‚Christen‘, die 6 Millionen Juden ermordet haben und nicht Muslime. Wir wollten nie mehr Rassismus zulassen! Trotzdem wird systematisch ein neues rassistisches Feindbild aufgebaut: das Feindbild Islam. Jeden Tag offener, dreister. Keiner unserer Politiker und Medien schämt sich deswegen. Sie warnen scheinheilig vor einer Rückkehr des Antisemitismus ... weiterlesen

Weihnachtsgrüße erreichen uns aus Bethlehem

„Keine Macht der Erde, weder politische Erklärungen noch die Besatzung können uns Angst machen oder daran hindern zu hoffen.“ Mitri Raheb schickt uns seine guten Wünsche für eine fröhliche Weihnacht 2017 und für ein gesegnetes Neues Jahr aus seiner neuen Wirkungsstätte, dem Dar al-Kalima University College of Arts & Culture in Bethlehem.

Die Chutzpe eines Mädchens: Weshalb treibt ein palästinensischer Teenager Israel in den Wahnsinn?

Meinung: Die Chutzpe eines Mädchens: Drei Gründe, weshalb ein palästinensischer Teenager Israel in den Wahnsinn treibt - Gideon Levy - 21.12.2017 - Letzten Dienstag schossen Soldaten der israelischen Verteidigungskräfte Hamed al-Masri, 15, in den Kopf und verletzten den unbewaffneten Jungen aus Salfit schwer. Am Freitag schossen Soldaten dem unbewaffneten Mohammed Tamimi aus Nabi Saleh, ebenfalls 15, in den Kopf und verletzten ihn schwer. Am selben Tag stand Ahead Tamimi, 16, mit einer Freundin ... weiterlesen

Drohungen eines hochrangigen israelischen Geheimdienstmitarbeiters gegen europäische BürgerInnen auf Facebook

Drohungen eines hochrangigen israelischen Geheimdienstmitarbeiters gegen europäische Bürgerinnen und Bürger - Nachdem bei einer Demonstration in Berlin eine israelische Flagge verbrannt wurde, sagte der Leiter der internationalen Beziehungen des israelischen Geheimdienstes auf Facebook, dass pro-palästinensische Aktivisten in Deutschland nun "in Angst leben" müssen. Am 15. Dezember veröffentlichte Major Arye Sharuz Shalicar (1) auf seiner persönlichen Facebook-Seite einen Artikel, in dem ... weiterlesen

Trumps Jerusalementscheidung – Ende für den Friedensprozess von Oslo

Vor gut einem Jahr hatte ich ein denkwürdiges Erlebnis in der Altstadt von Jerusalem. Im Zuge unserer Begegnungsreise war ich an meinem Geburtstag in Jerusalem und wollte im Österreichischen Hospiz in der Altstadt im Garten mit der Gruppe Kaffee trinken. Plötzlich lautes Geschrei, Unruhe in der Straße, die daher rührten, dass sich israelische Sicherheitskräfte ohne jeden Grund vier palästinensische junge Männer herausgegriffen hatten, um sie zu kontrollieren. Sie wurden mit auf sie ... weiterlesen

Weihnachtsbotschaft der Patriarchen und Kirchenoberhäupter in Jerusalem

In ihrer diesjährigen Weihnachtsbotschaft warnen die Kirchenoberhäupter in Jerusalem vor "jeder exklusiven Denkweise" bezüglich der Heiligen Stadt. Diese "wird die Stadt ihres wahren Wesens und ihrer Eigenschaften berauben", so die Patriarchen und Kirchenoberhäupter in ihrer Erklärung.   "Jerusalem ist ein heiliges Geschenk, ein Tabernakel, ein geheiligter Boden für die ganze Welt. Der Versuch die Heilige Stadt zu besitzen oder sie mittels Beschränkungen zu begrenzen, wird in eine ... weiterlesen

„Kommt nun die erste wirkliche Demokratie in Nahost?“ fragt Gideon Levy

Ein Rüpel, ein Visionär                                    Der Ultranationalist Donald Trump hat die Zwei-Staaten-Lösung zu Grabe getragen. Kommt nun die erste wirkliche Demokratie in Nahost? >>> Gideon Levy, langjähriger Autor und Mitglied des Herausgeberkreises der israelischen Tageszeitung Haaretz ... weiterlesen

Stellungnahmen zu der Jerusalem-Entscheidung der USA

Im folgenden sind Stellungnahmen zu der US-Entscheidung vom 6.12.2017, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, aufgelistet. Darunter finden sich Stellungnahmen von palästinensischer sowie israelischer Seite, deutschen und internationalen Nichtregierungsorganisationen, aus Regierungen,  Parteien, Parlamentsfraktionen und Parteistiftungen. Die Frage welche Konsequenzen die Menschen vor Ort, die internationale Zivilgesellschaft und andere Staaten daraus ziehen können, wird ebenfalls thematisiert. ... weiterlesen

Pax Christi: Deutschland soll Staat Palästina anerkennen

  Mitteilung für die Medien                                                                Berlin, 14.12.2017   pax christi: Deutschland soll Staat Palästina anerkennen Politischen Ausgleich schaffen   Nachdem die Entscheidung der US-Regierung, Jerusalem als Hauptstadt nur von Israel anzuerkennen eine politische Lösung des Konflikts erheblich erschwert, fordert pax christi die Bundesregierung und die ... weiterlesen