Israel galoppiert in den nächsten Krieg in Gaza

Israel eilt auf die nächste gewalttätige Auseinandersetzung mit den Palästinensern zu, so, als ob es eine Art Naturkatastrophe wäre, die sich nicht vermeiden lässt Der nächste Krieg wird im Sommer ausbrechen. Israel wird ihm einen anderen kindischen Namen verpassen, und er wird in Gaza stattfinden. Es gibt bereits einen Plan, um die Gemeinden entlang der Grenze zum Gazastreifen zu evakuieren. Israel weiß, dass dieser Krieg ausbrechen wird, es weiß auch, weshalb – und es ist blindlings ... weiterlesen

Wie war 2014 für palästinensische Kinder?

Für viele Beobachter des israelisch-palästinensischen Konflikts bleibt 2014 in Erinnerung wegen der Bilder aus dem Gazastreifen, die in die Welt gesendet wurden. Diese Bilder zeigten Kinder, die vor den schweren Bombardements des israelischen Militärs flohen und mit ihren Familien in den überfüllten UN-Schulen Zuflucht suchten oder sich in den überlasteten Krankenhäusern von Gaza erholten. Unter den tragischsten (Bildern) waren die von den Leichen der vier kleinen Jungen zwischen 7 und 11 ... weiterlesen

Januar 2015 – als Beispiel für die palästinensische Tragödie

Die Worte streiken, wenn sie das Leiden des palästinensischen Volkes wiedergeben sollen [...]. Hier eine Aufstellung von Ereignissen im Januar 2015, ein düsteres Diagramm zum Nachdenken und Fragen, warum die internationale Gemeinschaft zu so viel Grausamkeit über Jahrzehnte Straflosigkeit weiterhin schweigt. *Getötet: von den israelischen Besatzungskräften wurden 4 Palästinenser ermordet: Osama Abu Chandiya aus Yatta, Ahmas al-Najjar (19 J.) aus Burin; im Negev die palästinensischen Beduinen ... weiterlesen

Kein Anstieg des Antisemitismus in Deutschland

Gibt es in Deutschland eine neue Welle von Antisemitismus? Nein, sagt eine aktuelle Studie vom Berliner Forum für Gewaltprävention. Allerdings beschreibt die Studie einen sich radikalisierenden kulturrassistischen Diskurs, dem jüdische und muslimische Bürger in Deutschland ausgesetzt sind. Dies gilt es, mit allen Mitteln auf allen Ebenen der Gesellschaft zu bekämpfen. Die Salaam-Schalom Initiative weist als Teil des interkulturellen jüdisch-muslimischen Dialogs in Deutschland die teils polemische ... weiterlesen

Hamas weist Blairs Bedingungen für Wiederaufbau in Gaza zurück

Mousa Abu-Marzkouk vom politischen Büro der Hamas enthüllte am 17. Februar, dass Tony Blair, Gesandter des Nahost- Quartetts, Hamas im Austausch für den Wiederaufbau im Gazastreifen erpressen will. Auf seiner Facebookseite führte Abu-Marzouk fünf vom Quartett aufgestellte Bedingungen auf, die Hamas erfüllen soll, bevor wiederaufgebaut wird, was die israelischen Besatzung im 51-tӓgigen Angriff auf Gaza im vergangenen Sommer zerstӧrte. Er sagte: “ Wieder einmal, und im Namen der internationalen ... weiterlesen

„Boycott, Divestment and Sanctions“ (BDS), eine Anregung der „Solidarischen Kirche im Rheinland“

Deutsche Kritiker israelischer Politik, die die international wirksame Kampagne „Boycott, Divestment and Sanctions“ (BDS, seit 2005) unterstützen, werden häufig als „Antisemiten“ oder „Israel-Hasser“ verdächtigt oder gebrandmarkt. Dabei wird oft aus Unkenntnis oder mit Absicht  nicht erwähnt, dass seit 1988 in Israel selbst zu solchen Boykottmaßnahmen aufgerufen wird – von FriedensaktivistInnen und Menschenrechtsgruppen, Historikern und anderen WissenschaftlerInnen, Literaten ... weiterlesen

Ökologische und soziale Katastrophe macht Gaza unbewohnbar

Die im letzten Herbst von den Vereinten Nationen ernannte Untersuchungskommission, die einen Bericht über den letzten Gaza-Krieg vom Sommer 2014 und seine Auswirkungen erstellen soll, ist auch damit beauftragt worden, die durch den Krieg verursachten Umweltschäden im Gazastreifen zu untersuchen. Auf Bitte der Umweltbehörde Palästinas soll das Team vor Ort die langfristigen und gefährlichen, aus dem Angriff der israelischen Armee resultierenden Umweltprobleme erkunden, welche die ohnehin seit ... weiterlesen

Dokumentarfilm „The LAB“ – „Das Versuchslabor“

"Dieser Film dokumentiert die ganze Szene der israelischen Rüstungs- und Waffenindustrie in unglaublicher und nicht geahnter Weise mit Interviews ehemaliger Generäle und heutiger Waffenproduzenten. Dazu kommen die Verbindungen zu den Käuferstaaten der Welt, eingeladen zu wahren Waffenverkaufsfestivals in Israel. Da Feldman Israeli ist, sollte dies beim Anschauen mit berücksichtigt werden. So z. B. seine Aussage, dass er später seinen Reservistendienst verweigert hat.  Offen bleibt auch die ... weiterlesen

„Besatzung schmeckt bitter“ – Neue Postkarte

Im Rahmen der Aktion hat die Nahost-Kommission von pax Christi eine Postkarte  entwickelt. Mit dieser Karte wird die Forderung nach Kennzeichnung von Produkten aus den völkerrechtswidrigen israelischen Siedlungen in den besetzten palästinensischen Gebieten vorangebracht werden. Sie kann mit Name, Anschrift und Unterschrift versehen an die Bundeskanzlerin gesandt werden. Die Postkarten können unter sekretariat@paxchristi.de bestellt werden. ... weiterlesen

Begleitung und Hoffnung – Ökumenisches Begleitprogramm in Palästina und Israel

EAPPI, ein Programm des Ökumenischen Rats der Kirchen, bringt internationale Begleitpersonen nach Palästina und Israel. Als Freiwillige/r leben und arbeiten Sie für drei Monate in internationalen Teams in der Westbank oder Jerusalem. Bewerben Sie sich jetzt bis zum 30.April 2015 Weitere Infos in der Ausschreibung: Begleitung und Hoffnung www.eappi.org, www.eappi-netzwerk.de ... weiterlesen