Bericht des UN-Sonderberichterstatters über die Lage der Menschenrechte in den seit 1967 besetzten palästinensischen Gebieten

Bericht vom UN-Sonderberichtserstatter S. Michael Lynk über die Lage der Menschenrechte in den seit 1967 besetzten palästinensischen Gebieten - 23. Oktober 2017 - Der vorgelegte Bericht vermittelt einen kurzen Überblick über die besorgniserregendsten Tatbestände bezüglich der Lage der Menschenrechte in den besetzten palästinensischen Gebieten zum Zeitpunkt der Vorlage des Berichts, die dem Berichterstatter in Gesprächen und bei Treffen mit Vertretern der Zivilgesellschaft zur Kenntnis ... weiterlesen

Aufruf zur Protestkundgebung gegen die Konferenz mit der israelischen Justizministerin A. Shaked

Die Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost e.V. hat zu einer Protestkundgebung gegen diese Konferenz aufgerufen. Sie bezieht sich dabei auf folgende Aussagen der Justizministerin: „Das palästinensische Volk hat uns den Krieg erklärt, und wir müssen mit Krieg antworten. (…) Dies ist ein Krieg zwischen zwei Völkern. Wer ist der Feind? Das palästinensische Volk. (…)“ [...]„ In einem Krieg ist der Feind normalerweise ein ganzes Volk, somit auch seine Alten und seine Frauen, ... weiterlesen

UN-Agentur für die palästinensischen Flüchtlinge: Hilfe für besonders notleidende Familien eingestellt

Die UNRWA – die UN-Agentur für die palästinensischen Flüchtlinge - hat die wirtschaftliche Hilfe für Familien, die von der Blockade des Gazastreifens besonders betroffen, eingestellt, da die Geberländer ihre Hilfsversprechen nicht realisiert haben. "Es ist nicht klar, warum das Geld nicht überwiesen wurde", sagte Robert Turner, Direktor der UNRWA in einem Kommuniqué, in dem er erklärt, dass sofort 100 Millionen Dollar benötigt werden, um mit dem Hilfsplan fortzufahren, der im vergangenen ... weiterlesen

Humanitäre Krise nach dem Gaza-Krieg spitzt sich zu

 96.000 Wohnungen gänzlich oder teilweise zerstört während der israelischen Aggression „Operation Protective Edge“ im vergangenen August - Die jüngst abgeschlossenen detaillierten Bestandsaufnahmen der von Israel angerichteten Schäden während der Angriffe im vergangenen August haben weitaus größere Zerstörungen an das Tageslicht gebracht als ursprünglich angenommen. Statt der ursprünglich geschätzten 42.000 zerstörten oder schwer beschädigten Wohnungen von Flüchtlingsfamilien ... weiterlesen

Für die bedingungslose, vollständige und sofortige Aufhebung der Blockade von Gaza

Sofortiger Stopp aller kriegerischen Maßnahmen gegen Gaza - Ein Aufruf des algerischen Gewerkschaftsbunds, der auch von vielen Gewerkschaftsmitgliedern in Deutschland und anderen Ländern unterzeichnet wurde.  >>>    ... weiterlesen

Wahrung der jüdischen Identität des Staates Israel soll Vorrang vor demokratischem Charakter haben

Ministermehrheit will Israel als "Jüdischen Nationalstaat" verankern - Dazu ein Bericht vom 23. November  >>>, ein Kommentar von Moshe Zuckermann  >>>  und einer von Sari Nusseibeh   >>>   sowie weitere Texte dazu Statement der Jüdischen Stimme für Demokratie und Gerechtigkeit in Israel/Palästina  >>>    "Justizministerin droht Netanjahu mit Neuwahlen", 24. Nov.   >>>  "Umstrittene Gesetzesreform vertagt - Wie jüdisch soll Israel sein?" ... weiterlesen

Aufruf aus Gaza: Macht Israel für seine Verbrechen in Gaza verantwortlich – Verstӓrkt BDS!

Besetztes und immer noch belagertes Gaza, 5. September 2014: Aus den Ruinen unserer Dörfer und Städte in Gaza senden wir unseren aufrichtigen Dank an alle, die uns während des jüngsten Massakers beistanden und handelten. In der besetzten Westbank hat Israel eine der grӧssten illegalen Landkonfiszierungen seit Jahrzehnten in Gang gesetzt und weitere 400 Hektar palӓstinensisches Land für den Ausbau seiner illegalen Kolonien beschlagnahmt. Jetzt hat unser Kampf begonnen, um Israel für seine ... weiterlesen

Verlegung der Gaza-Veranstaltung mit Max Blumenthal und David Sheen

Hier sind Informationen über Vorträge von Max Blumenthal und David Sheen zu finden sowie der offene Brief der Jüdischen Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost an die beiden MdB’s Pau und Beck sowie an Reinhold Robbe, DIG wegen ihrem Brief an die Leitung der Volksbühne in Berlin, der zu einer Absage der geplanten Veranstaltung führte. Der offene Brief der jüdischen Stimme   >>>  Vortrag von Max Blumenthal in Stuttgart "Israels Kriegsverbrechen in Gaza"  >>>   Vortrag ... weiterlesen

Aufruf zur Kundgebung: Solidarität mit Jerusalem!

Nein zu der von Israel staatsorganisierten ethnischen Säuberung, Unterdrückung und Vertreibung der Palästinenser aus Jerusalem! Die Maschinerie der ethnischen Säuberung Palästinas geht immer noch mit voller Kraft voraus. Mit den aktuellen Proteste in den letzten Tagen in Jerusalem wird in den westlichen Medien von den eigentlichen Hintergründen der wütenden Palästinenser in Jerusalem abgesehen und die Massenzuschauer eher auf Nebensächlichkeiten gelenkt. Systematische und staatsorganisierte ... weiterlesen

Gaza: Auswirkung der letzten israelischen Militäroperation auf lebenswichtige Umweltbereiche

Dr. Amal Sarsour schreibt in einem Bericht des Gouverneurs von Gaza: Die israelische Militäroperation „Operation Protective Edge“ (Operation Fels in der Brandung) war gegen den südlichen Teil des Gouvernements „Gaza-Streifen“ von Palästina in der Zeit vom 8. Juli bis 26. August 2014, wo die Schäden der 51 Tage andauernden Eskalation der Feindseligkeiten ein seit Beginn der Besatzung 1967 noch nie da gewesenes Ausmaß erreichten. Der Schaden in der allgemeinen Infrastruktur ließ Hundert ... weiterlesen