M. Feiglin: Werft die Bewohner Gazas hinaus

Werft die Gazaner hinaus und siedelt stattdessen Israelis dort an: Feiglin - "Gaza ist Teil unseres Gebietes und wir werden weiterhin dort sein, für immer“, sagte Feiglin.  Der ehemalige stellvertretende Sprecher von Israels Knesset, Moshe Feiglin, rief am Samstag dazu auf, die Palästinenser aus dem Gazastreifen zu vertreiben und stattdessen Israelis dort anzusiedeln, um Israels Wohnungsproblem zu lösen. "Gaza ist Teil unseres Gebietes und wir werden weiterhin dort sein, für immer“, sagte ... weiterlesen

Landverlust der Palästinenser – Landkarten

Die fünf Landkarten von 1946 bis heute zeigen den Landverlust der Palästinenser (Copyright: Y. Taha). Sie können hier in hoher Auflösung heruntergeladen werden. >>> Weitere Karten >>>   Palästina verschwindet von Landkarten >>>  ... weiterlesen

Israel sät Verzweiflung und sinnlose Gewalt

Eine Stellungnahme des Israelischen Kommitees gegen Hauszerstörungen (ICAHD) vom 18.11.2014 - Die ‘zionistische Antwort’ auf die Abwärtsspirale sinnloser Gewalt, in der sich Jerusalem zur Zeit befindet, lautet: Hauszerstörungen, Massenverhaftungen, Widerrufung des Aufenthaltsrechts eingeborener Jerusalemer, Abriegelung palästinensischer Viertel mit Betonblocks, Bewaffnung jüdisch-israelischer Milizen, und Bemerkungen unterhalb der Gürtellinie für den Letzten, der noch an eine Zwei-Staaten-Lösung ... weiterlesen

Nach Kerry-Initiative und Gaza-Krieg: Eskalation oder Deeskalation im Nahen Osten?

Clemens Ronnefeldt (Versöhnungsbund) - Während der Abfassung dieses Artikels steht der Nahostkonflikt wieder einmal an einem Scheidepunkt: Nach der mehrfachen Erstürmung des Tempelbergs samt Eindringens in die Al Aksa-Moschee durch die israelische Armee (IDF), dem Attentat auf den Rabbiner Jehuda Glick durch ein Mitglied des islamischen Dschihad, Brandanschlägen auf Synagogen und Moscheen, etlichen Toten auf palästinensischer Seite im Westjordanland und im Gazastreifen durch IDF-Angehörige ... weiterlesen

Palästina: Einladung zu einem Politischen Camp in Palästina

Dear all,   the current situation in all historical Palestine reaches high level of political tensions: the overt and hidden contradictions of the Israeli occupation are exploding in Gaza, West Bank, Jerusalem and Palestine '48. The mainstream medias are not giving to the international public opinions the tools to undestand the roots of the conflict and the reasons behind the current developments, trying to show them as a sudden imbalance without historical roots.   Because of this, ... weiterlesen

Aufruf zur Kundgebung: Solidarität mit Jerusalem!

Nein zu der von Israel staatsorganisierten ethnischen Säuberung, Unterdrückung und Vertreibung der Palästinenser aus Jerusalem! Die Maschinerie der ethnischen Säuberung Palästinas geht immer noch mit voller Kraft voraus. Mit den aktuellen Proteste in den letzten Tagen in Jerusalem wird in den westlichen Medien von den eigentlichen Hintergründen der wütenden Palästinenser in Jerusalem abgesehen und die Massenzuschauer eher auf Nebensächlichkeiten gelenkt. Systematische und staatsorganisierte ... weiterlesen

Israelische Abgeordnete Hanin Soabi: Gefürchtet, gehasst, geschasst

Die Knesset-Abgeordnete Hanin Soabi kämpft um Gerechtigkeit für die Palästinenser. 20 Prozent der israelischen Bevölkerung sind Palästinenser. Sie werden gegenüber den jüdischen Bürgern diskriminiert  - und zwar auch aufgrund diskriminierender Gesetze. Die Palästinenser in den besetzten Gebieten - in der Westbank, in Gaza und in Ostjerusalem - besitzen keine im Unterschied zu den Palästinensern im Staat Israel keine israelische Staatsbürgerschaft. Hanin Soabi ist seit 2009 Mitglied ... weiterlesen

Vorbild Berlin: In der Westbank protestieren Palästinenser gegen die Mauer

Palästinenser protestieren gegen die Mauer, die Israel durch Palästina gebaut hat. Die Mauer trennt palästinensische Dörfer und Städte voneinander und Ostjerusalem von der Westbank. Israel hat im Zuge des Mauerbaus viel palästinensisches Land enteignet. Außerdem macht es die Mauer Menschen häufig unmöglich, zu ihren Ackerflächen zu kommen. Für Palästinenser werden fast alle Wege sehr erschwert oder unmöglich gemacht: zur Arbeitsstelle, zur Schule, zur Universität und zu Freunden und ... weiterlesen

Gewalt in Ost-Jerusalem: Israelischer Siedlungsbau, Vertreibung und Tote

Völkerrechtsverstösse in Ost-Jerusalem durch Siedlungsbau und Vertreibung von Palästinensern - Rechtwidriges Vorgehen Israels auf dem Al Aqsa Gelände  -  Provokationen israelischer Politiker  -  Am Rande einer neuen Intifada -  Aktuelle Artikel: Politikerprovokationen und Auto-Intifada  >>>  Rechtwidriges Vorgehen Israels auf dem Al Aqsa Gelände  >>>  Am Rande einer neuen Intifada  >>>  Eskalation mit Wucht und Wonne  >>>   Israel ... weiterlesen

Junge Palästinenser wollen ihr Land nicht mehr bearbeiten – aus Angst, von Siedlern getötet zu werden.

Die palästinensischen Oliven verfaulen im Schatten der jüdischen Siedlungen - Abu Mohamed, ein 70-j. Palästinenser, zeigt aus der Entfernung auf die mit Früchten beladenen Ölbäume, aber auch dieses Jahr wird er sie nicht ernten können, da zwischen ihm und seinen Bäumen eine jüdische Siedlung liegt.Seit rund um das palästinensische Dorf Al Janiya mit seinen 14.000 Einwohnern im besetzten Westjordanland sechs jüdische Siedlungen errichtet worden sind, gibt es regelmäßig Angriffe auf ... weiterlesen