Sofort unterschreiben: Freiheit für Ahed Tamimi!

URGENT ACTION: Jetzt unterschreiben!

Israelische Behörden müssen Ahed Tamimi sofort auf freien Fuß setzen!                                                                  

In Reaktion auf die Entscheidung eines israelischen Militärgerichtshofes vom Mittwoch, dem 17. Januar 2018, dass die 16-jährige palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi bis zum Ende ihres Verfahrens in Haft bleibt, stellte Amnesty International einen Link zur Petition „Freiheit für Ahed Tamimi“ online: >>>

Außerdem erklärte Magdalena Mughrabi, stellvertretende Leiterin der Abteilung Nahost und Nordafrika bei Amnesty International:

„Es gibt nichts, dass die fortgeführte Inhaftierung von Ahed Tamimi rechtfertigen könnte. Aus dem Video des Vorfalls ist klar ersichtlich, dass sie für den Soldaten, den sie ohrfeigte, als er in voller Bewaffnung vor ihr stand, kaum eine Bedrohung darstellte. Angesichts eines solchen, vergleichsweise geringfügigen Vergehens ist ihre fortgesetzte Haft in skandalöser Weise übertrieben und für eine Minderjährige vollkommen unangemessen. Wir fordern die israelischen Behörden auf, Ahed Tamimi sofort freizulassen“.
„Ahed Tamimis fortlaufende Inhaftierung und ihr Verfahren vor einem Militärgerichtshof sind ein Beispiel für die institutionelle Diskriminierung, die für die Behandlung von palästinensischen Minderjährigen, die sich am Aktivismus gegen die israelische Besatzung beteiligen, typisch sind und zeigen, wie Israel seine internationalen menschenrechtlichen Verpflichtungen gegenüber Minderjährigen verletzt“.
Laut ihrem Rechtsbeistand ist Ahed Tamimi – zuweilen in der Nacht – mit langen und aggressiv geführten Befragungssitzungen konfrontiert worden, wobei die Beamten, die sie verhörten, Drohungen gegen ihre Familie aussprachen. Nach Aussage ihrer Familie musste Ahed Tamimi zudem zusammen mit anderen minderjährigen Gefangenen auch mehrere erschöpfende Überführungen aus dem Gefängnis zum Gerichtshof erdulden, wobei sie keinen Zugang zu einer Toilette erhalten hat.

Hintergrund
Ahed Tamimi war am 19. Dezember 2017 verhaftet worden, nachdem ihre Mutter Nariman Tamimi, ebenfalls eine bekannte Aktivistin, die Videoaufnahmen einer Auseinandersetzung mit einem Soldaten online gestellt hatte. Nariman Tamimi selbst war später am selben Tag ebenfalls festgenommen worden, während Aheds Cousine Nour, die bei dem Vorfall mit dabei war, am folgenden Morgen in Gewahrsam genommen wurde. Ahed Tamimi hatte den Soldaten während einer Demonstration in Nabi Saleh gegen die kürzliche Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen, konfrontiert.
Der Vorfall ereignete sich am selben Tag, an dem Aheds 15-jähriger Cousin Mohammad Tamimi aus kurzer Entfernung von einer Gummi ummantelten Kugel, die ein israelischer Soldat abgefeuert hatte, in den Kopf getroffen wurde und schwere Verletzungen erlitt.

Übersetzung Sabine Isbanner. Verbndlich ist das englische Original: Israeli authorities must release Ahed Tamimi immediately

Siehe auch Pressemitteilg. 15.1.: Jugendliche palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi muss freigelassen werden und hier das Original: Release teenage Palestinian activist Ahed Tamimi
Amnesty International hat jetzt eine Petition zur Freilassung von Ahed Tamimi online gestellt, hier der Link:

Freiheit für Ahed Tamimi!  >>> 

Weitere Informationen:

Die Chutzpe eines Mädchens: Weshalb treibt ein palästinensischer Teenager Israel in den Wahnsinn? >>> 

Und wenn Ahead deine Tochter wäre? >>> 

Was passierte, als eine jüdische Siedlerin einen israelischen Soldaten schlug >>>