Israel foltert Kinder: es sperrt sie in Käfige und setzt sie der kalten Witterung im Winter aus!

kinder´folter

Nach einem Bericht des palästinensischen  Prisoners Club vom November 2015 wurden mindestens 600 Kinder in der ersten Hälfte 2015 in Jerusalem verhaftet. 40% sind Opfer von sexuellem Missbrauch geworden. Nach einem neuen Bericht des „The Independent“ von Januar 2016 foltert Israel Kinder, in dem es sie in Käfige sperrt und sie im Winter draußen aussetzt.

Der „Independent“ zitiert aus einem Bericht eines  israelischen Komitees gegen Folter( PCATI): Kinder, „denen kleine Delikte angelastet werden, wurden im Winter in Käfigen ausgesetzt ; sie werden von sexueller Gewalt, und von Gewaltversuchen der Militärs gegen hilflose Menschen, bedroht “ .

Israelische Rechtsanwälte  des Public Defender’s Office (AOP) haben diese beschämenden Tatsachen nach Gesprächen mit Betroffenen ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt : über viele Nächte hinweg wurden die Kinder in Eisenkäfige gesperrt- außerhalb jeglichen Rechts sind diese Käfige in Ramla von IPS gebaut worden.

„Die Prozedur, die Minderjährigen in Käfigen zu halten, dauerte mehrere Monate und wurde von anderen Funktionären ausgeführt“ .

Im Bericht wird weiterhin veröffentlicht, dass diese  Vorkommnisse von Ramla ein Beispiel für das breite Gewaltspektrum an Kindern sind. Die Kinder sind wegen „Steinewerfens “ in Haft.

Nach Aussagen von PCATI erleiden 74% der Kinder physische Gewalt während der Haft, des Transports oder der Verhöre. Es wird darin betont, dass Israel der einzige Staat ist, der Kinder vor ein Militärgericht  bringt. Alexander Doyle (für Wikistrike) – Übersetzung Gertrud Nehls