CIA veröffentlicht geheime Dokumente, die neue Einblicke in den Sechs-Tage-Krieg frei geben

Zu Beginn des berühmten Sechs-Tage-Krieges zwischen Israel und mehreren arabischen Ländern im Juni 1967 wies die Anfangsmeldung durch den Sprecher der IDF klar darauf hin, dass es Israel war, das auf einen Angriff der ägyptischen Armee angemessen reagiert hatte. Später wurde bekannt, dass Israel in Wirklichkeit zu seiner Sicherheit einen Präventivangriff auf ägyptische und syrische Militäreinrichtungen gestartet hatte.

Informationen des Präsidenten aus den ersten zwei Tagen des Sechs-Tage-Krieges, die die CIA veröffentlicht hat, werfen Licht auf die anfänglichen Entwicklungen am Boden und in der Luft. Diese Informationen wurden als geheim klassifiziert, aufbereitet und von der CIA dem Präsidenten der Vereinigten Staaten vorgelegt. Kürzlich wurde ein ganzes Bündel geheimer Dokumente aus der Kennedy- und Johnson-Aera veröffentlicht und enthüllte manche interessante neue Fakten.

Jetzt kann die Öffentlichkeit zum ersten Mal in 50 Jahren die Information, die die US-Behörden bezüglich des Sechs-Tage-Krieges erhalten und wahrgenommen haben,  nacherleben (witness). Die erste Information datiert vom 5. Juni 1967, dem ersten Kriegstag, sie weist darauf hin, dass alles, was die USA wußten, die Tatsache war, dass die militärische Situation zwischen Israel und Ägypten rasch eskalierte und möglicherweise auch mit anderen arabischen Staaten. Sie enthält auch die Information über den ersten israelischen Luftangriff auf den Kairoer Flugplatz mit dem genauen Zeitpunkt des Angriffs: 8 Uhr morgens am 5. Juni. Der Präsident wurde auch informiert, dass trotz der Tatsache, dass die anfängliche Information fragmentarisch ist, alles darauf hinweist, dass Israel mit den Feindseligkeiten begonnen hat, um seine Militärbasen zu sichern. Dokumente enthalten auch die Information über die wachsende Besorgnis unter den israelischen Führern bezüglich der Kriegshysterie in den benachbarten arabischen Ländern.

Schon am nächsten Tag gab es ein viel genaueres und detaillierteres Briefing mit einigen alarmierenden Informationen über den Ernst der Lage. Dem Präsidenten wurde gesagt, es gäbe eine massive Welle staatlicher Propaganda von Kairo (Ägypten) und Syrien gegen die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich. Kairoer Radiostationen und syrische Medien würden Kämpfer drängen im ganzen arabischen Territorium US- und UK-Einrichtungen anzugreifen. Die Tatsache, dass ein kleiner israelischer Grenzstreit mit Ägypten zu einem massiven Krieg zwischen arabischen Nationen und Israel werden könnte, war für die US-Behörden ziemlich alarmierend. Das Briefing informierte den Präsidenten auch darüber, dass sich auch Bagdad in die Propaganda gestürzt und klar gemeldet hätte, dass es, falls die USA die Unterstützung für Israel nicht beenden würde, die Ölproduktion für den Westen stoppen würde.

Was Schäden und Todesfälle anbelangt, verstand die USA, dass die meisten der Aufrufe der arabischen Länder Israel zu schaden stark übertrieben waren. Die Information behauptete jedenfalls, dass Israel mit seinem Überraschungsangriff und der präzisen Bombardierung der arabischen Flugplätze die ägyptische und syrische Luftwaffe effektiv zerstört hätte, berichtet Y Net News.

Die von der CIA veröffentlichten geheimen Dokumente enthalten etwa 2.500 Memos, Briefings und andere Dokumente aus den 60er-Jahren. Da gibt es detaillierte Beschreibungen von Anfangsinformationen und dem amerikanischen Gesichtspunkt über den Vietnamkrieg, die Kubakrise und den berühmten arabisch.israelischen Sechs-Tage-Krieg.

Quelle Übersetzung: K. Nebauer

—————————————————————————————————–

Weitere Informationen:

40 Jahre Sechstagekrieg – 40 Jahre Besatzung (Ludwig Watzal, 2007)  >>> 

—————————————————————————————————–

Foto: Israelisches Kanonenboot, Government_Press_Office_(GPO)