Palästina Israel: Nakba – Rundreise in die Vergangenheit (x-tours)

Palästinenser auf der Flucht während der Nakba 1947/1948

Palästinenser auf der Flucht während der Nakba 1947/1948

Rundreise 1.-9. Oktober 2015  ——————————————————————————————————————-    Als Nakba (große Katastrophe auf arabisch) bezeichnen die Palästinenser den Verlust ihrer Heimat im Krieg von Ende 1947 bis Anfang 1949 gegen die zionistische Führung, welcher 1948 in der Gründung des modernen Staates Israel mündete. Über 750`000 Menschen wurden aus ihren Dörfern und Städten vertrieben und durften seitdem nicht wieder in ihre Heimat zurückkehren. Für Israel bedeutete die Nakba seitdem eine Erinnerung an dieses Verbrechen der Gründungsväter, weswegen man alles unternommen hat um diese Erinnerung aus dem kollektiven Gedächtnis zu löschen. Mehr noch, die israelische Regierung versucht die öffentlichen Gedenkfeiern zur Nakba gesetzlich zu verbieten (Stand Sept. 2014) und in der Schule wurde von Anfang an gelernt, dass es nie so etwas wie ein palästinensisches Volk und erst recht nicht als Mehrheit auf dem Gebiet des heutigen Israel gegeben hat.

Informationen >>> 

-
Termine Termine-Reise