Saeed Amireh: Der Soldat ist doch nur ein Werkzeug in der Hand der israelischen Regierung

saeed vortragIMG_2759aBewusste Entscheidung für Gewaltverzicht: Interview mit Saeed Amireh über den Versuch der Bauern von Ni’lin, Ungerechtigkeit anders zu beenden.

Der 23-jährige Saeed Amireh ist einer der führenden Vertreter des gewaltfreien Widerstands in Ni’lin, Palästina. Mit ihm sprachen wir über die Lage in seiner Heimat, über Repression und Leid sowie über Alternativen zum nicht en

„Uns ist klar, dass der gewaltlose Weg ein langer Weg ist, aber wir werden der ganzen Welt das wahre Gesicht der israelischen Besatzung zeigen. Die Welt wird aufhören, Israel zu unterstützen, und dies wird helfen, die israelische Besatzung zu beenden“, beschrieb er den Ansatz der Bewegung.

Islamische Zeitung: Lieber Saeed, wann begann der gewaltlose Widerstand in der Westbank gegen die israelische Besatzungsmacht? Und weshalb habt ihr euch für Gewaltlosigkeit und nicht für Gewalt gegen die israelische Armee entschieden, wie es beispielsweise die HAMAS tut?

Saeed Amireh: Die gewaltlose Strategie in Palästina ist für uns Palästinenser nichts Neues. Bereits unsere Großväter engagierten sich im Arabischen Aufstand in den 1930er Jahren gewaltlos gegen die britische Mandatsherrschaft. Wir begangen mit der Gründung gewaltloser Gruppen in unseren lokalen Ortschaften 2003, als mit dem Bau der Apartheidsmauer begonnen wurde. Wir wollten uns diesem Bau entgegensetzen, aber auf eine gewaltlose Weise. Und so verbreitete sich diese Bewegung von Dorf zu Dorf, von Jahr zu Jahr und so entwickelte sich auch diese Methoden des Widerstandes.

Zu dieser Zeit – es war die Endphase der zweiten Intifada, die ein bewaffneter Aufstand war – erkannten wir, dass Israel von aller Welt unterstützt wird, weil wir für alle als Terroristen erscheinen und nicht als Menschen. Außerdem verglichen wir die Resultate der zweiten Intifada mit der ersten gewaltlosen Intifada, und kamen zu dem Schluss, gleichwohl wir unter Besatzung sind und das Recht besitzen, uns mit allen zu Verfügung stehenden Möglichkeiten zu wehren, auch bewaffnet, und wir zudem auf jede Form unseres Widerstandes stolz sind, dass nur der gewaltlose Widerstand Erfolg gegen die israelische Besatzung verspricht.

Außerdem ist Israel die fünftgrößte Militärmacht und Nuklearmacht der Welt. Wirfst du einen Stein, feuern sie mit einem M-16 [Gewehr]. Schießt du mit einem M-16, werden sie Panzer und F-16 [Kampflugzeuge] einsetzen. Wir haben hier kein Machtgleichgewicht. Aber unabhängig davon, sind wir, einfache unbewaffnete Bauern und Zivilisten, vom gewaltlosen Widerstand überzeugt. Es erfordert mehr Mut und Kraft, sich mit nichts in den Händen, einem Maschinengewehr entgegenzustellen. Der gewaltlose Widerstand hatte weltweit Erfolg, angefangen mit der indischen Revolution angeführt von Gandhi und der Revolution in Süd-Afrika unter der Führung von Mandela. Uns ist klar, dass der gewaltlose Weg ein langer Weg ist, aber wir werden der ganzen Welt das wahre Gesicht der israelischen Besatzung zeigen. Die Welt wird aufhören, Israel zu unterstützen, und dies wird helfen, die israelische Besatzung zu beenden.

Von Muhammad Sameer Murtaza, 13.März 2015

Quelle: >>>