Das Leben im palästinensischen Lager Ain Al-Hilwa im Libanon

Hauptstadt der Flüchtlinge. Das Leben im palästinensischen Lager Ain Al-Hilwa im Libanon ist von Gewalt geprägt. Die Jugendhilfsorganisation Nashet versucht Kindern zu helfen.

Am Rande der libanesischen Fischer- und Hafenstadt Saida (Sidon) liegt Ain Al-Hilwa, ein Lager, in dem seit Jahrzehnten palästinensische Flüchtlinge leben. Libanesen verirren sich nur selten an den Ort, der hermetisch von Soldaten abgeriegelt ist. Will man nach Ain Al-Hilwa, braucht man die Erlaubnis des Militärs – und die des örtlichen Kommandanten der PLO. Denn im Camp endet die Zuständigkeit der libanesischen Behörden, es regieren die unterschiedlichen palästinensischen Fraktionen, Fatah, PFLP, Hamas und andere.

Weiter Junge Welt  >>>