Freitagsproteste in Ni’lin und Nabi Saleh. 14-jährige im Gefängnis

Freitagsproteste in Ni’lin und Nabi Saleh Israelische Soldaten feuerten hunderte von Trӓnengasgranaten auf die Teilnehmer des Freitagsprotestes im Westbankdorf Ni’lin am 30. Januar 2015 ab, berichtet Saeed Amireh vom Bürgerkomitee Ni’lin. Wie jede Woche seit sechs Jahren marschierten palӓstinensische, israelische und international Aktivisten [von der Internationalen Solidaritӓtsbewegung – ISM], um gegen Israels Apartheidmauer zu protestieren, die Ni’lins Bauern von ihren Feldern und Olivenhainen trennt. Die Demonstranten riefen auch zur Solidaritӓt mit den palӓstinensischen politischen Gefangenen auf. Zehn Soldaten hatten sich auf der Ostseite des Dorfes versteckt, um Protestteilnehmer abzufangen und zu verhaften. Aber ihre Falle wurde aufgedeckt, bevor ihnen ein Demonstrant in die Hӓnde fiel. Die Soldaten feuerten ihre Trӓnengaskanister zuerst direkt in die Menge, und als sie die Demonstranten zurück ins Dorf gejagt hatten, feuerten sie das Trӓnengas in die Geschӓfte im Dorf. Im Restaurant von Abu Miassar wurde ein Feuer durch die Kanister entfacht und alle Nahrungsmittel im Restaurant mussten weggeworfen werden. Dutzende von Menschen litten unter den Folgen der Inhalierung der Trӓnengaswolken. Zwei Menschen wurden durch gummi-ummantelte Stahlkugeln verletzt. Ein palӓstinensischer Fotojournalist wurde aus elf Metern Entfernung in den Rücken geschossen. Ein anderer Mann wurde von einer Plastikstahlkugel am Kopf getroffen. Ein ӧrtlicher Aktivist, der die Demonstration filmte, wurde von einem Scharfschützen aufs Korn genommen, obwohl er seine Hӓnde hochhielt.

In Nabi Saleh forderten die Teilnehmer am wӧchentlichen Freitagsprotest unter dem Motto “Lasst uns unsere Kindheit”, dass Israels eskalierende Gewalt gegen palӓstinensische Kinder beendet wird, die zu zahllosen Festnahmen, Verletzungen und Todesfӓllen führte. Ein 15-jӓhriger Teenager, Mohammad Bilal Tamimi, wurde verletzt und musste nach Ramallah transportiert werden.

Die Demonstranten versammelten sich auf dem Platz der Mӓrtyrer im Dorfzentrum und liefen zum Eisentor, dass den Haupteingang von Nabi Saleh blockiert. Viele Teilnehmer trugen Plakate mit dem Foto von Malak al-Khatib, einem 14-jӓhrigen palӓstinensischen Mӓdchen, die vor kurzem von einem israelischen Militӓrgericht zu  zwei Monaten Haft und iener Geldstrafe von 6000 Shekel verurteilt wurde, nachdem israelische Soldaten ausgesagt hatten, dass Malak sie angegriffen habe. Malak wurde auf dem Weg in die Schule von den Soldaten festgenommen. Am Eisentor erwarteten israelische Soldaten den Protestmarsch und feuerten Trӓnengas und gummi-ummantelte Stahlkugeln in die Menge. Der Angriff führte zu Zusammenstӧssen zwischen Jugendlichen und der Besatzungsarmee. Das Bürgerkomitee von Nabi Saleh fordert, dass Israel für seine Vergehen gegen die Palӓtinenser, vor allem die Kinder, zur Verantwortung gezogen wird, für den fortgesetzten Diebstahl von palӓstinensischem Land und die Angriffe auf die Gebetsstӓtten der Palӓstinenser.

Die Internationale Solidaritätsbewegung [International Solidarity Movement – ISM] sammelt Spenden für Malak, die solange im Gefängnis bleiben muss, bis ihre Familie die Strafe bezahlen kann. Etwa 700 palästinensische Kinder werden jedes Jahr von Israel festgenommen und verhört.

Wer Geld geben möchte, kann zur Spendenseite der ISM gehen. Anschliessend senden Sie bitte eine Mail an palreports(Ersetze diesen Einschub durch das Email-Zeichen.)gmail.com, betreff ‘Donation for Malak’, mit dem Betrag der Spende.

Am 31. Januar 2015 tӧteten israelische Soldaten den 19-jӓhrigen Ahmed Ibrahim al-Najjar aus Burin in der besetzten Westbank und nahmen zwei[nach anderen Berichten einen] bei demVorfall verwundete junge Mӓnner aus dem Dorf fest. Die israelische Armee sagte, dass die jungen Männer Teil einer Gruppe von jungen Palӓstinensern waren, die Molotovcocktails auf die Autos von Bewohnern der illegalen jüdischen Siedlungskolonie Yitshar warfen. Das Palӓstinensische Zentrum für Menschenrechte [PCHR]  verurteilte die disproportionale Gewaltanwendung der israelischen Armee und wies daraufhin, dass Ahmed einen direkten Schuss ins Gesicht erhielt. Etwa 1000 Palästinenser nahmen an der Beerdigung von Ahmed Najjar am 1. Februar teil. Die israelische Armee sandte drei Hubschrauber, die während der Beerdigung über dem Dorf kreisten.
 (Zusammengefasst und übersetzt von M.Lauer)

Two injureds and dozens suffer from tear gas inhalation in Ni’lin, 2. Februar 2015; Popular Committee of the village of Ni’lin;
http://www.nilin-village.org/2015/02/02/two-injureds-and-dozens-suffer-from-tear-gas-inhalation-in-nilin/
Child Injured In Nabi Saleh Weekly Protest, 30. Januar 2015, IMEMC; http://www.imemc.org/article/70427
Siehe auch: Two Detained Teens Speak Of Abuse, Torture
http://palsolidarity.org/2015/02/19-year-old-shot-and-killed-by-israeli-forces-in-burin/
http://palsolidarity.org/2015/02/action-alert-help-free-14-year-old-malak/