Nach Palästina als BEGLEITPERSON 23.7.-18.12., 2.12.15 -1.3.16 | Bewerbungsschluss 30.4.15

EAPPI, ein Programm des Ökumenischen Rats der Kirchen, bringt internationale Begleitpersonen nach Palästina und Israel. Als Freiwillige/r leben und arbeiten Sie für drei Monate in internationalen Teams in der Westbank oder Jerusalem und erleben den Alltag unter Besatzung. Sie solidarisieren sich mit den lokalen Christen sowie palästinensischen und israelischen Menschenrechtsgruppen.

Während ihres Aufenthalts gewähren sie schützende Präsenz in gefährdeten Gemeinden, auf Schulwegen, an Checkpoints. Sie  beobachten Menschenrechtsverletzungen und reichen ihre Berichte an lokale und internationale Partner weiter.

Nach ihrer Rückkehr aus dem Einsatz berichten sie von ihren Erlebnissen und beteiligen sich an der Lobbyund Advocacy-Arbeit für einen gerechten Frieden für Palästinenser und Israelis auf der Grundlage internationaler Rechtsprechung.

Bitte beachten Sie: Die Unterkunft erfolgt am Einsatzort in Apartments in Doppelzimmern.

Ökumenisches Begleitprogramm in Palästina und Israel
www.eappi.org
www.eappi-netzwerk.de

Begleitung und Hoffnung
Bewerben Sie sich jetzt bis zum 30. April 2015

Weitere Informationen hier: eappi-Begleitung und Hoffnung

-
Termine Termine-Reise