Israelischer Friedensaktivist Jeff Halper für demokratischen, bi-nationalen Staat

Jeff Halper: „Die Zwei-Staaten-Lösung ist längst passé“   -     Im Rahmen einer Rundreise durch 16 europäische Städte war Jeff Halper am 23. November 2017 in Bremen. Im vollbesetzten Saal des Überseemuseums referierte er, in seiner bekannt schwungvollen und engagierten Art, über „Die Entwicklung in Israel/Palästina als Teil des globalen Systems der Kontrolle und Befriedung“. Im ersten Teil seines Vortrags entwickelte er anhand vieler Landkarten von Palästina und vieler Schaubilder ... weiterlesen

Palestine: Wiederaufbaucamp (ICAHD, Sprache Englisch)

Das israelische Komitee gegen Hauszerstörungen (ICAHD) lädt ein zur Teilnahme am 13. Wiederaufbaucamp vom 16. – 29. Juli 2017 Schließen Sie sich mit Palästinensern und Israelis einer kraftvollen Aktion gewaltfreien Widerstandes an und bauen Sie etwas auf. Lernen Sie etwas über Israel/Palästina durch ein umfangreiches Beiprogramm mit Besuchen auf beiden Seiten der Mauer und Treffen mit Aktivisten beider Völker. In diesem Jahr konzentriert sich ICAHD auf zwei Themen: die Besatzung und ... weiterlesen

Nach Palästina und Israel reisen

TRAVEL PALESTINE - Die offizielle Webseite für Tourismus in Palästina >>> 1) Organisierte Begegnungsreisen, Studienreisen, Camps oder Angebote, um eine internationale Präsenz in Palästina zu gewährleisten, sortiert nach Termin >>>     1a) Begegungs- und Studienreisen >>>    1b) Reisen zur Olivenernte >>>    1c) Workcamps >>>     1d) Als Volontär*in nach Palästina >>>    1e) Radtouren >>>     ... weiterlesen

Gaza: Betreten verboten für EU-Delegation

Einer Delegation des Europäischen Parlaments wurde Donnerstag von den israelischen Autoritäten die Einreise nach Gaza verwehrt, besagte eine Stellungnahme der EU. Laut dem World Bulletin/Al Ray sagte die EU-Delegation, dass kein Grund bestanden hätte, sie  von der mit der Blockade versehenen Enklave auszuschließen, wo sie den Schaden, der durch eine israelische Militäroperation im Jahre 2014 verursacht worden war, und den Fortschritt der von der EU gesponserten Maßnahmen zum Wiederaufbau ... weiterlesen

Wer verübte das schlimmste terroristische Verbrechen in Palästina und Israel?

Wann, wo und von wem wurde in Palästina oder Israel das schlimmste terroristische Verbrechen mit den meisten Toten ausgeführt? Das war wohl am 22. Juli 1946, als durch die Sprengung des King-David-Hotels in Jerusalem mindestens 91 Engländer, Juden, aber überwiegend Araber  durch die jüdische Irgun Miliz unter Führung des späteren israelischen Ministerpräsidenten Menachem Begin getötet wurden. Begin hat im Jahre 1956 sogar ein Killerkommando nach Deutschland geschickt, um Konrad Adenauer ... weiterlesen

Fünf Top-Gründe warum ich kein liberaler Zionist bin

1.  -     Die Nakba ist mehr als nur ein „Palästinensisches Narrativ“. -------------------- 700 000 Palästinenser wurden  1948 von ihren Ländereien vertrieben. Diese Vertreibungen wurden vom zionistischen Wunsch motiviert, einen Staat mit jüdischer Mehrheit auf so viel Land des Britischen Mandatsgebiets Palästina  wie möglich  zu gründen. Dies ist eine objektive historische Tatsache und keine subjektive Perspektive, die wir brauchen, um in Dialoggruppen sensibel zu sein. ... weiterlesen

Es gibt keinen post-traumatischen Stress in Gaza, weil der Stress weitergeht

John Soos -  PhD Vancouver - 28.1. 16 - Der Würgegriff Gazas geht 2016 ins 10. Jahr. Das Leiden aus einem Jahrzehnt der Menschenrechtsverletzungen, Armut und dreier gewaltiger militärischer Angriffe  schaffen für die Bevölkerung einen psychologischen Tribut, der nicht einzuschätzen  ist. Obdachlosigkeit, viele Todesfälle in einer einzigen Familie, schwere Verletzungen und die ständig gegenwärtige Bedrohung von neuen israelischen Bombenangriffen schaffen ein psychologisches Klima eines ... weiterlesen
Veröffentlicht unter Gaza