Dringender Appell für die Palästinenser im Flüchtlingslager Yarmouk in Syrien

Heute erreichte mich ein Appell aus Yarmouk bei Damaskus, der mich aus Äußerste beunruhigt. Yarmouk war ursprünglich ein Lager für 1948 und 1967 geflohene Palästinenser am Stadtrand von Damaskus, das sich mit der Zeit zu einer eigenen Stadt mit über 100.000 Einwohnern, ganz überwiegend Palästinensern, entwickelte. Von der syrischen Regierung geduldet, führten die Menschen ein einigermaßen normales Leben. Das änderte sich mit dem Beginn des Bürgerkrieges vor etwa drei Jahren, da ... weiterlesen

Das Leben im palästinensischen Lager Ain Al-Hilwa im Libanon

Hauptstadt der Flüchtlinge. Das Leben im palästinensischen Lager Ain Al-Hilwa im Libanon ist von Gewalt geprägt. Die Jugendhilfsorganisation Nashet versucht Kindern zu helfen. Am Rande der libanesischen Fischer- und Hafenstadt Saida (Sidon) liegt Ain Al-Hilwa, ein Lager, in dem seit Jahrzehnten palästinensische Flüchtlinge leben. Libanesen verirren sich nur selten an den Ort, der hermetisch von Soldaten abgeriegelt ist. Will man nach Ain Al-Hilwa, braucht man die Erlaubnis des Militärs – ... weiterlesen

Nakba-Ausstellung „Flucht und Vertreibung der Palästinenser“

Siedlerkolonialismus - Ilan Pappe in Bremen - Der Vortragssaal im Überseemuseum in Bremen war, wie schon die Eröffnungsveranstaltung der Nakba-Ausstellung, bis auf den letzten Platz und darüber hinaus gefüllt. Am 1. März 2015 referierte der israelische Historiker Prof. Ilan Pappe über “Die Vertreibung der Palästinenser”. Er referierte völlig frei und immer überaus freundlich und verbindlich in einem sehr gut verständlichen Englisch, das kompetent von dem Übersetzer-Tandem ... weiterlesen

Palästinensische Flüchtlinge

Wussten Sie, dass im Zuge der Gründung Israels etwa 750.000 Palästinenser bzw. 75% der damaligen Bevölkerung im historischen Palästina zu Flüchtlingen wurden? dass Israel fast 530 arabische Dörfer und Ortschaften zerstörte oder von jüdischen Einwanderern besiedeln ließ, um zu verhindern, dass die palästinensischen Flüchtlinge zurückkehren? dass militante jüdische Gruppen wie Haganah, Irgun und die Stern-Gang dabei auch Massakeran Frauen, Kindern und alten Menschen zur Abschreckung ... weiterlesen

UN-Agentur für die palästinensischen Flüchtlinge: Hilfe für besonders notleidende Familien eingestellt

Die UNRWA – die UN-Agentur für die palästinensischen Flüchtlinge - hat die wirtschaftliche Hilfe für Familien, die von der Blockade des Gazastreifens besonders betroffen, eingestellt, da die Geberländer ihre Hilfsversprechen nicht realisiert haben. "Es ist nicht klar, warum das Geld nicht überwiesen wurde", sagte Robert Turner, Direktor der UNRWA in einem Kommuniqué, in dem er erklärt, dass sofort 100 Millionen Dollar benötigt werden, um mit dem Hilfsplan fortzufahren, der im vergangenen ... weiterlesen