Ni’lin: Protest in Solidaritӓt mit Yarmouk und gegen Isolierung und Landverlust

Am 10. April 2015 feuerte die israelische Armee bereits Trӓnengas und Plastikstahlkugeln in Richtung der wӧchentlichen Demonstration im Dorf Nil’in in der Westbank, bevor alle Teilnehmer sich in der Nӓhe der Schule versammelt hatten, um gegen die israelische Apartheidmauer und den fortgesetzten Landverlust zu demonstrieren. Der Protest war der Abschluss einer Woche von Aktivitӓten gegen Israels Kolonialregime und betonte die Solidaritӓt mit den Palӓstinensern im Flüchtlingslager Yarmouk ... weiterlesen

Landwirtschaft in israelischen Siedlungen schadet palästinensischen Kindern

Schulabbrecher leisten schlecht bezahlte und gefährliche Arbeit  - 13. April 2015 - (Jerusalem) – Die Landwirtschaftsbetriebe der israelischen Siedlungen im Westjordanland beschäftigen palästinensische Kinder bei dem Anbau, der Ernte und dem Abpacken landwirtschaftlicher Erzeugnisse, die größtenteils exportiert werden, so Human Rights Watch in einem heute veröffentlichten Bericht. Die Betriebe bezahlen den Kindern niedrige Löhne und setzen sie gefährlichen Arbeitsbedingungen aus, ... weiterlesen

Israelisches Militär schießt scharf auf Kinder und Jugendliche

Ramallah:   Mindestens 30 Kinder erhielten während der letzten drei Monate in der Westbank, einschließlich Ost-Jerusalem, Schusswunden, als israelisches Militär durch scharfe Schüsse versuchten, Demonstrationen aufzulösen.     Während keiner der Vorfälle zum Tode der angeschossenen führte, ließen die scharfen Schüsse mehrere Kinder in einem kritischen Zustand. Am 6.März schossen israelische Soldaten auf Mooaz Ramahi ,15, in die Brust, während  palästinensische Jugendliche am Eingang ... weiterlesen

Saeed Amireh: Der Soldat ist doch nur ein Werkzeug in der Hand der israelischen Regierung

Bewusste Entscheidung für Gewaltverzicht: Interview mit Saeed Amireh über den Versuch der Bauern von Ni’lin, Ungerechtigkeit anders zu beenden. Der 23-jährige Saeed Amireh ist einer der führenden Vertreter des gewaltfreien Widerstands in Ni’lin, Palästina. Mit ihm sprachen wir über die Lage in seiner Heimat, über Repression und Leid sowie über Alternativen zum nicht en „Uns ist klar, dass der gewaltlose Weg ein langer Weg ist, aber wir werden der ganzen Welt das wahre Gesicht der ... weiterlesen

Vier Palästinenser und eine Deutsche bei Protest in Hebron mit scharfer Munition angeschossen

Pressemitteilung von ISM – International Solidarity Movement: Vier Palästinenser und eine deutsche Demonstrantin bei Protest in Hebron mit scharfer Munition angeschossen Am 27.Februar 2015 eröffneten israelische Soldaten im besetzten Al-Khalil (Hebron) das Feuer auf gewaltfreie Demonstrant*innen, die am jährlichen Protest für die Öffnung der Shuhada Straße teilnahmen und verletzten fünf von ihnen durch scharfe Schüsse, darunter vier palästinensische Aktivisten und eine deutsche Staatsangehörige. Annähernd ... weiterlesen

Freitagsproteste in Ni’lin und Nabi Saleh. 14-jährige im Gefängnis

Freitagsproteste in Ni’lin und Nabi Saleh -  Israelische Soldaten feuerten hunderte von Trӓnengasgranaten auf die Teilnehmer des Freitagsprotestes im Westbankdorf Ni’lin am 30. Januar 2015 ab, berichtet Saeed Amireh vom Bürgerkomitee Ni’lin. Wie jede Woche seit sechs Jahren marschierten palӓstinensische, israelische und international Aktivisten [von der Internationalen Solidaritӓtsbewegung – ISM], um gegen Israels Apartheidmauer zu protestieren, die Ni’lins Bauern von ihren Feldern ... weiterlesen

Keine Kriminalisierung des gewaltfreien Widerstands Palästinas! Freispruch für Abdallah Abu Rahmah!

Der AK Nahost Berlin, Mitgliedsorganisation im KoPI, unterstützt die Solidaritätskampagne Freispruch für Abdallah Abu Rahmah! der Internationalen Liga für Menschenrechte.   Protestwachen in Berlin von Montag, 2. Februar bis  Samstag, 7. Februar  ( Vortag der Gerichtsverhandlung über das Strafmaß) von 15:00 bis 16:00 Uhr an unterschiedlichen politisch einschlägigen oder öffentlichen zentralen Orten: Mo 2.02. Israelische Botschaft, Auguste-Viktoria-Str / Flinsberger Platz Di ... weiterlesen

Friedlicher Protest in Ni’lin: Gewalt, Trӓnengas und Festnahmen

"Er wird in zwei Wochen heiraten, wenn er nicht verhaftet wird,” so beschreibt Saeed Amireh die Situation seines Bruders, der von der israelischen Armee auf eine Liste von geplanten Festnahmen gestellt wurde, weil er sich an den friedlichen wӧchentlichen Protesten gegen Israels Besatzungsregime in der besetzten Westbank engagiert. Hier ist der Bericht vom Protest am 16. Januar 2015: Die Soldaten, die Ni’lin umstellten, zӧgerten nicht, sie feuerten das Tränengas, sobald die Dorfbewohner hinunter ... weiterlesen