Palestine: Wiederaufbaucamp (ICAHD, Sprache Englisch)

Das israelische Komitee gegen Hauszerstörungen (ICAHD) lädt ein zur Teilnahme am 13. Wiederaufbaucamp vom 16. – 29. Juli 2017 Schließen Sie sich mit Palästinensern und Israelis einer kraftvollen Aktion gewaltfreien Widerstandes an und bauen Sie etwas auf. Lernen Sie etwas über Israel/Palästina durch ein umfangreiches Beiprogramm mit Besuchen auf beiden Seiten der Mauer und Treffen mit Aktivisten beider Völker. In diesem Jahr konzentriert sich ICAHD auf zwei Themen: die Besatzung und ... weiterlesen

Nach Palästina und Israel reisen

TRAVEL PALESTINE - Die offizielle Webseite für Tourismus in Palästina >>> 1) Organisierte Begegnungsreisen, Studienreisen, Camps oder Angebote, um eine internationale Präsenz in Palästina zu gewährleisten, sortiert nach Termin >>>     1a) Begegungs- und Studienreisen >>>    1b) Reisen zur Olivenernte >>>    1c) Workcamps >>>     1d) Als Volontär*in nach Palästina >>>    1e) Radtouren >>>     ... weiterlesen

Palästina: Reise in die Zivilgesellschaft (taz) 2.-12.4. /22.5.-1.6. /22.10.-1.11.2017

Nablus - Ramallah - Jenin - Jericho -  Bethlehem - Hebron - Jerusalem Kooperationspartner dieser Reise: medico international Sie besuchen ein Theaterprojekt in Jenin (das "Freedom Theatre"), lernen zivilen Widerstand gegen die Mauer in einem Dorf kennen und unterhalten sich in Jerusalem, Bethlehem, Ramallah und anderen Orten mit Journalisten, Pädagogen, Kulturhistorikern und anderen Experten. Ziel ist es, selbst auf einer nur 11-tägigen Reise die Lebensrealität der Palästinenser aus verschiedenen ... weiterlesen

Israelische Menschenrechtsorganisation B’Tselem wirft Israel gezielte Tötungen vor

Jerusalem. Das israelische Informationszentrum für Menschenrechte in den besetzen Gebieten B’Tselem hat Israel vorgeworfen, Palästinenser mit »Erschießungsbefehl« gezielt zu töten. Dies gelte unter anderem für vermeintliche Attentäter, die bereits außer Gefecht gesetzt worden seien, hieß es am Mittwoch in einer Mitteilung der Gruppe. Seit Anfang Oktober greifen Palästinenser Israelis vor allem mit Messern an. In dem Zeitraum kamen mehr als 100 Palästinenser ums Leben, die meisten wurden ... weiterlesen

Berlin, 30. 06. 2015: Miko Peled “The General’s Son, Journey of an Israeli in Palestine”

Wann: Dienstag, 30. Juni 2015 - 19:00 Uhr Wo: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung Neue Adresse: Sebastianstraße 21 (zwischen U-Bahnhof Moritzplatz / Heinrich-Heine Straße) 10179 Berlin Veranstaltung des AK Nahost Berlin Mitgliedsorganisation im KoPI     Vortrag und Diskussion In seinem Buch “The General’s Son, Journey of an Israeli in Palestine” setzt sich Miko Peled mit den wichtigsten Narrativen des israelischen Staates auseinander, die heute noch zum ... weiterlesen

Avi Primor, früherer israelischer Botschafter, zum israelisch-deutschen Dialog

Avi Primor in Bremen: “… und nicht gleich ‘Antisemitismus!’ schreien. Das ist doch wahnsinnig”! -   Avi Primor war Israels Botschafter in Deutschland von 1993 bis 1999. Er sprach am 21. Mai 2015 im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft auf Einladung der Senatskanzlei und anlässlich des 50. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen über “Der israelisch-deutsche Dialog – heute, gestern, morgen”. Avi Primor wurde 1933 als Sohn eines niederländischen Einwanderers in ... weiterlesen