Zum Internationalen Frauentag in Palästina und Israel

frauentag-palästinaDie israelische Armee ging gegen einen friedlichen Marsch von mehr als 1.000 Frauen sowie Politikern zum Internationalen Frauentag gewaltsam vor. Dabei wurden mehr als 30 Palästinenser zumeist Frauen verletzt. Der Marsch fand am Qalandiya Checkpoint zwischen Jerusalem und Ramallah am Freitag, 6. März statt. Auch auf Journalisten wurde mit Tränengas geschossen.

__________________________________________________

Auch im Gazastreifen feierten Frauen den Frauentag. Die Situation ist jedoch unverändert katastrophal. Nach dem Krieg wurde fast nichts wieder aufgebaut und auch jetzt wird der Gazastreifen von Israel aus beschossen. 293 Frauen verloren ihr Leben im letzten israelischen Krieg, 791 Frauen verloren ihre Ehemännner und 34.700 Frauen  verloren ihre Wohnung,

In Israel gibt es eine neue Friedensgruppe „Women Wage Peace“, die sich nach dem letzten Gazakrieg gegründet hat. Sie hat  7.000 Mitglieder, alle weiblich, und außerdem 15.000 Ünterstützer, die zumeist im Bereich von sozialer Medien aktiv sind. „Wir entscheiden uns für das Leben,“ sagen sie. Am 4. März demonstrierten sie in Jerusalem für ihre Forderungen nach Frieden, die sie an alle Parteien richten.

Weitere wichtige Informationen:

Politische Haft in israelischen Gefängnissen: Unter den ca. 7.000 palästinensischen politischen Gefangenen in israelischen Haftanstalten befinden sich 20 Frauen. Im Jahr 2014 wurden 212 Frauen von der israelischen Armee gefangen genommen. Seit 1967 wurden 15.000 palästinensische Frauen und Mädchen von der israelischen Armee gefangen genommen.

In Al-Khalil (Hebron) sind die Frauen mit täglichen Invasionen von jüdischen Siedlern und Soldaten in ihre Häuser konfrontiert. Die Eindringlinge kommen meistens nachts durch die Haustür oder über das Dach vom Innenhof.  Eine Mutter sagt: „Stell dir vor du schläfst in der Nacht und um 2 oder 3 Uhr kommen Soldaten, klopfen an die Tür, verwüsten die Wohnung und untersuchen sie. Du fühlst dich als gäbe es ein Erdbeben. Sie bringen meine Kinder in einen Raum. Sie kennen die Namen meiner Söhne und Töchter und weisen mich an, die Identitätskarten der Kinder zu bringen.“ Solche Überfälle von Soldaten gibt es auch in anderen Orten häufig, in Hebron jedoch fast täglich.

Gabi Bieberstein 9. März 2015

Quellen
Israeli forces respond to Women’s Day march with violence, Maan 7.3.2015 >>> 
Zur Situation in Gaza:  Over 34,000 Gazan women displaced since Israeli onslaught: NGO, Middle East Monitor, 8.3.2015   >>>   sowie   >>> 
After decades of conflict, Israeli women say ‚enough‘  Maan 8.3.2015  >>> 
Female Palestinian prisoners remembered on Women’s Day, Maan 8.3.2015  >>> 
International Women’s Day: Palestinian Female Prisoners and the Struggle for a Free Palestine , A voice from Palestine 8.1.2015 >>>

PA: Israel arrested 112 Palestinian women in 2014, Maan 2.1.2015,  >>>
15,000 Palestinian women arrested since 1967, ABNA 9.3.2015  >>>
In Hebron, Palestinian women face down daily settler home invasions, Maan  26.11.2014   >>>