Neujahr in der Westbank: Israelische Überfälle, Verhaftungen und ein Toter

Nilin-gefangen.jpgFrühmorgens am Neujahr als alle noch schlafen überfallen 18 israelische Militärjeeps das Dorf Ni’lin.  Soldaten dringen in palästinensische Häuser ein und schießen mit Tränengas. Drei Personen werden verhaftet: Mohammed Khawaja 38 J.,Mohammed Nafi 18 J. und Mostafa Nafi 17 J. Ni’lin ist ein kleines Dorf mit 5.000 Einwohnern in der Westbank in der Nähe von Ramallah.

Bereits am nilin lachender Soldat (picture 04)-schnittSilvestertag waren in vielen Gegenden der Westbank wie auch in Ostjerusalem Dutzende gefangen genommen worden einschließlich mehrerer Kinder. Der 39 Jahre alte Palästinenser Ahmad Samih Bdeir kam an einem überfüllten Checkpoint in Bethlehem zu Tode.

Auch Gewalttaten von extremistischen israelischen Siedlern in der Westbank gab es zum Jahreswechsel.  In Yatta in der Nähe von Hebron warfen Siedler eine Brandbombe in ein palästinensisches Haus. Die Wohnung wurde weitgehend zerstört; die zwei Erwachsenen und fünf Kinder, die sich im Haus befanden, konnten sich zum Glück retten. Die Siedler schrieben Graffiti wie „Tod den Arabern“ an die Hauswände.

Ein 10jähriges Kind wurde nahe bei Bethlehem von einem Siedlerauto angefahren und mußte im Krankenhaus behandelt werden.

Siedler haben in den letzten Tagen mehr als 5.000 junge Olivenbäume auf palästinensischem Land entwurzelt. Das kommt häufig vor. Siedler wollen damit erreichen, dass Palästinenser nicht in der Lage sind, ihr Land zu bewirtschaften.

Gabi Bieberstein 1. Januar 2015

Quellen
zu Ni’lin: The new year came with a violent start for the people of Ni’lin  >>>
Twitter >>>
Quelle für die Verhaftungen am Silvester  >>>  und für den Tod von Ahmad Samih Bdeir  >>> 
Quelle zu der Siedergewalt in Yatta am Silvester  >>>  sowie  >>> und bei Bethlehem >>> 
Quelle zu den entwurzelten Olivenbäumen   >>> 

Weitere Informationen zu Ni’lin:
Israelische Armee testet neue Taktiken gegen Proteste (Dez 2014)  >>> 
Die Webseite des Dorfes  >>> 
Ni’lin ein mutiges Dorf (Nov 2014)  >>>
Interview mit Saeed Amrireh sowohl in Englisch wie auch Deutsch „synchronisiert“  >>>  
Sammlung weiterer Informationen  >>>